Was war los in St. Magdalena?

 

Ein  Rückblick, was in letzter Zeit so los war im Dorf!

 

 

 

   

St-Magdalena hat gewählt: Die Ergebnisse

Bericht der Wahlen vom Oktober 2003

Kommando-Aktion "Danninger Hansl 60"

Überraschung!!! Am Sonntag, 22.12.2002, einen Tag nach der Winter-Sonnenwende fand ein rituelles Fest in der Grenzzone zwischen LINZ und ALTENBERG statt:
Ein junger Alter erreichte das Alter von 60 Jahren! 
Johann Danninger, vom Radler-Gut

Seine Freunde und Wegbegleiter der "wilden Magdalena-Jugend" aus den 60er-Jahren 
Hansl, der Maler,
Bertl, aus dem Nachrichtendienst (Post), 
Peter der Wabenkleber (Tripan), 
Karl der Multi und 
Peter mit dem Gitarrenkoffer 

haben sich mit den bezaubernden BegleiterInnen um 14 Uhr zu einem nicht ungefährlichen Marsch aufgemacht:
Nebel, Nieseln, Schlamm, unsägliche Strapazen: Bergauf mit den schweren Lasten und nix zu trinken.

Nach einer Laudatio von Bertl und einer sofort vorgenommenen Umkleide-Zeremonie konnte der 60erHansl sofort seine Qualität als - nunmehr profimäßig adjustierter - Kellner (vorzugsweise bei "Malzer-Tours-St.Magdalena" beweisen. Lieder, Essen, Trinken (geheim und perfekt vorbereitet von Tochter EVA) und viel Gemütlichkeit bis zum Schluss.

Der Nachhausweg: Innen feucht, aussen nass, aber zufrieden über ein gelungenes Fest!







 

 

 

Kathrein-Pfarrfest Sonntag, 24. November 
Nach der "Wahl"
haben viele die Gelegenheit genutzt und St.Magdalena wieder einmal so richtig zum "Dorf am Rande der Stadt" werden lassen.

Kekse, Bauernkrapfen, Früchtebrot, Lebkuchen, Torten, Handarbeiten, Gestecke, Adventkränze, Weihnachts-Schmuck, Bastelsachen, Grillwürstel, Pommes usw. gab es zu kaufen für einen guten Zweck:

Der Reinerlös des Festes wird für Renovierung von Kirche und Orgel verwendet, 10% bekommt Schwester Elfride in Columbien.

Nebenbei haben manche festgestellt: "Die hob i überhaupt nu nia gsegn!, so vü Fremde san heit do"

In Wirklichkeit sind es alles "Magdaleninger", die halt noch nie bei einem der traditionellen "Festln" waren.


Die Jungschar-Messe in der neu renovierten Kirche


Munteres Treiben rund um den Glühmost-Stand

Anni Pargfrieder organisiert - gemeinsam mit ihrem Franz das Kathreinfest

Geselligkeit und Einkauf nach der "Wahl"

Der "Markt-Moderator" Walter Ziehlinger interviewt Caritas-Direktor Mühlberger
 
29. September: Pfarrwandertag 2002  hier sind die Bilder
 
Interessantes aus dem Dorf - ein neues Bauernhaus entsteht! Bilder gibz beim KLICK auf "Bauernhaus" ;-))
 
Das Feuerwehrfest am 1. September. 2002:

Einfach war's nicht: 

Erst begann der Regen, am Vortag um 3:30. 
Aber dann: Unmittelbar nach der Kirche - Prälat Mag. Ahammer hat die kürzeste Messe seit ca. einem Jahr zelebriert - war es einfach, zum Feuerwehr-Haus zu kommen, denn das Pferdebahn-Cafe war vorsorglich geschlossen!

Ehrengäste:
"Es waren eigentlich alle, da":
Bürgermeister Dr.
Franz Dobusch, VBGM. Franz Obermayr, MMag. Klaus Luger, Stadtrat Amerstorfer, VBGM. Dr. Dyk, LABG. Mag. Otto Gumpinger, Ehrengäste aus St. Magdalena: Alle Vertreter der Kulturgemeinschaft St. Magdalena, (ausgenommen Pfarrer Hintermüller, der in Frankreich weilte)

Situationsbericht:

Begrüßung: Feuerwehrkommandant Kitzmüller begrüßt alle Ehrengäste.
VBMG Franz Obermayr und BGM Dr. Franz Dobusch richten Grußworte an die Anwesenden.

Musik: Super Duo, gute Stimmung, denn erst um 21.30 haben die letzten Gäste das Feuerwehrhaus verlassen! 

Mehlspeisen, Würstl und viel gute Laune haben das Fest zu einem gelungenen Event in St. Magdalena werden lassen.

Sensation: Neue Seidlbar - eine handwerkliche Sonderleistung einiger Kameraden  - war DER RENNER des Festes!

Bleibt nur zu hoffen: Gibts auch wieder einen Feuerwehrball????

     

Heidi Vitéz Bauch an Bauch mit einem strammen Feuerwehrmann.
Ein schönes Zeichen der Gleichberechtigung - jedenfalls bis zur Geburt 

Aus dem "Bauch" der Digi-Cam von Heidi wurden die folgenden Bilder geboren:

Die neue Seidl-Bar hat sich bestens bewährt!
 
Bergfest am Ortsplatz am 30. August
organisiert vom Landtagsabgeordneten Mag.Otto Gumpinger,
Gastronomie: Pferdebahn-Cafe Team Fam. Hacker
Buntes Treiben, tolle Stimmung von 16 bis 24 Uhr. Musikalische Höhepunkte waren die "Urfahraner Aufgeiger" und die lokale Show-Truppe "Steger Buam". Der Ortsplatz war zeitweise zum "Bersten" voll. 
Die keinen Platz mehr bekamen füllten dann noch den Gastgarten beim Oberwirt Christian Mittmannsgruber!

Spritzen-Wettbewerb der Feuerwehr

 
Die größten Feste im Juni  80 Jahre Schinagl Roman & Marianne 
Viele Freunde haben gratuliert!
Jubiläumsfest 50 Jahre Karl 
 
ein Magdalena-Original wurde gefeiert!
 
Unruah-Nacht 2002 Schadensbilanz der Unruah-Nocht
 
Maibaumkraxln  2002 - die Bilder
Maibaumkraxeln
am Ortsplatz die Bilder
Maibaumsetzen  
30. April - 16 Uhr  Ortsplatz 

Veranstaltung 
der Jägerschaft St. Magdalena

"Bewacht" wird der Maibaum von den Vereinen der Kulturgemeinschaft St. Magdalena

Ein gelungenes Fest für JUNG und ALT

 

 

Alle älteren Beiträge findet Ihr im Archiv. Mit einem einfachen "KLICK" seid Ihr dort!